Rechtsgebiete

 

Im Rahmen der seit mehr als 20 Jahren ausgeübten Berufstätigkeit haben sich folgende Rechtsgebiete als Schwerpunkte herausgebildet:

Arbeitsrecht

Baurecht

Familienrecht

Verkehrsrecht

Versicherungsrecht

zurück


Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht regelt das Rechtsverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer (Individualarbeitsrecht), sowie zwischen arbeitsrechtlichen Koalitionen wie Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden (Kollektivarbeitsrecht). Diese Konstellationen können ein großes Konfliktpotenzial beinhalten. Wir beraten sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer, damit derartige Konflikte zum einen im besten Falle gar nicht erst entstehen und zum anderen aus einem bereits bestehenden Konflikt das Beste herauszubekommen.

In diesem Rechtsgebiet unterstützen wir Sie insbesondere bei

  • der Erstellung und Verhandlung von Arbeitsverträgen
  • Verhandlung und Gestaltung von Aufhebungsverträgen
  • Abmahnungen
  • Kündigungen
  • Kündigungsschutzklagen
  • Urlaubsgewährung
  • Entgeltfortzahlung
  • Teilzeitbeschäftigung
  • Arbeitszeitgestaltung
  • Erstellung von Arbeitszeugnissen

nach oben


(privates) Baurecht

Das private Baurecht regelt die Verträge und Ansprüche der am Baugeschehen Beteiligten.

Rechtsanwalt Klaus Golland ist seit mehr als 20 Jahren im Bereich des Baurechts beratend tätig. Er bietet Ihnen eine umfassende Rechtsberatung in jeder zeitlichen Phase ab Anbahnung der Bauverträge, eine baubegleitende Rechtsbetreuung und die außergerichtliche oder prozessuale Durchsetzung Ihrer Rechte und Ansprüche.

Ferner unterstützen wir Sie bei der Abwehr unberechtigter Ansprüche anderer Baubeteiligter. Typische Tätigkeitsfelder sind etwa

  • die Beratung vor Abschluss eines Bauvertrages,
  • die Vertragserstellung, -gestaltung und -überprüfung,
  • Informationen über bestehende Ansprüche der Parteien unter Aufklärung über vertragliche Risiken,
  • Geltendmachung und Durchsetzung Ihrer Ansprüche (etwa: Vergütungsansprüche, Mangelgewährleistungsansprüche),
  • Mitwirkung an tragfähigen Einigungen,
  • Führung von Selbstständigen Beweisverfahren und Bauprozessen.

 Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung bei der Vertretung der Interessen von Bauunternehmen und privaten Bauherren.

nach oben 

Achtung! Widerrufsrecht bei Bauverträgen ab dem 01.01.2018!

Für viele Bauverträge, die mit Verbrauchern ab dem 01.01.2018 abgeschlossen werden, gilt in Folge der Reform des Bauvertragsrechts das neue Verbraucherbauvertragsrecht.

Nach § 650 l BGB (neue Fassung) haben Verbraucher, die nach dem 31.12.2017 einen Bauvertrag für den Bau eines neuen Gebäudes oder für erhebliche Umbaumaßnahmen an einem bestehenden Gebäude abgeschlossen haben, ein Widerrufsrecht von 14 Tagen.

Für welche Verträge gilt das Widerrufsrecht?

Dieses Widerrufsrecht gilt nicht für notariell beurkundete Verträge, also insbesondere nicht für Bauträgerverträge, mit welchen Sie gleichzeitig auch das Grundstück zum Haus hinzuerwerben. Dieses Widerrufsrecht gilt auch nicht für solche Verträge, bei welchen wesentliche Elemente des Hausbaus aus dem Leistungsumfang herausgenommen wurden. Es muss, abgeleitet aus einer Formulierung in § 650 i BGB („zum Bau eines neuen Gebäudes“) die Errichtung eines Gebäudes „aus einer Hand“ vereinbart werden. Verträge, bei welchen wesentliche Gewerke auf mehrere gesonderte Verträge mit zwei oder mehreren Unternehmen aufgeteilt werden, fallen nicht unter den Begriff des Verbraucherbauvertrags und sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.

Wo hier die konkrete Grenze liegt, muss sich erst mit der Zeit anhand der Rechtsprechung entwickeln. Es ist aber davon auszugehen, dass Hausbauverträge, in welchen lediglich die Maler- und Tapezierarbeiten und Bodenbelagsarbeiten als Eigenleistungen den Bauherren überlassen bleiben, gleichwohl noch unter die Regelung fallen und dass auch bei solchen Konstellationen ein Widerrufsrecht besteht.

Auf Wunsch beraten wir Sie gerne, ob für Sie im Einzelfall ein Widerrufsrecht gegeben ist.

Die 14tägige Frist zur Ausübung des Widerrufsrechts beginnt erst dann zu laufen, wenn Sie von Ihrer Baufirma eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung erhalten haben. Haben Sie keine (oder keine ordnungsgemäße) Widerrufsbelehrung erhalten, beginnt der Lauf der Widerrufsfrist nicht und Sie haben das Recht, Ihren Bauvertrag innerhalb von 54 Wochen (1 Jahr + 2 Wochen) ab dem Tag des Vertragsabschlusses zu widerrufen.

Wenn Sie uns einen Bauvertrag zur Verfügung stellen, der schon abgeschlossen wurde und der unter das neue Bauvertragsrecht fällt (nach dem 31.12.2017 geschlossen), teilen Sie uns dies bei der Übersendung der Vertragsunterlagen bitte mit und teilen Sie uns das genaue Datum des Vertragsabschlusses mit.

Wenn Sie uns Ihren Bauvertrag mindestens 5 Werktage vor Ablauf der Widerrufsfrist zur Prüfung zur Verfügung stellen und auf den Fristablauf hinweisen, werden wir Ihnen innerhalb von 3 Werktagen noch so rechtzeitig eine Empfehlung aussprechen können, ob Ihr abgeschlossener Bauvertrag widerrufen werden sollte, dass Sie das hierfür erforderliche Widerrufsschreiben noch fristgerecht absenden können. Auf Wunsch fertigen wir Ihnen auch eine Formulierung, die Sie dann zum Widerruf Ihres Bauvertrags verwenden können.

nach oben


Familienrecht

Das Familienrecht ist ein Teil des allgemeinen Zivilrechtes und befasst sich mit den Rechtsverhältnissen von Personen, die durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft miteinander verbunden sind. Es umfasst unter anderem die Bereiche Ehe und Scheidung, Versorgungsausgleich, eheliches Güterrecht, Unterhalt, Verwandtschaft, Vormundschaft, Rechtliche Betreuung und Pflegschaft.

Unsere Mandanten nutzen unsere Erfahrung vor allem bei:

  • der Beratung und Durchführung der Scheidung
  • der Regelung des Sorgerechtes sowie der Regelung und Durchsetzung des Umganges mit gemeinsamen Kindern
  • der Vermögensauseinandersetzung und der Regelung des Zugewinnausgleiches
  • der Aufteilung des Hausrates und der Wohnungszuweisung der Ehewohnung
  • der Regelung und Durchsetzung des Umganges mit den gemeinsamen Kindern,
  • der Berechnung und Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen unter den Eheleuten sowohl für die Zeit der Trennung als auch nach rechtskräftiger Scheidung
  • der Berechnung und Durchsetzung des Kindesunterhaltes
  • der Abwehr von Ansprüchen

Seit dem 01.01.2018 gibt es eine aktualisierte Fassung der Düsseldorfer Tabelle zum Unterhalt!

Gerne prüfen wir, ob sich Ihr Unterhaltsanspruch geändert hat.

nach oben


Verkehrsrecht

Auf dem Gebiet des Verkehrsunfallrechts sind wir insbesondere in folgenden Bereichen für Sie tätig:

  • Durchsetzung Ihrer Schadenersatzansprüche nach einem Verkehrsunfall gegenüber dem Unfallgegner und der Haftpflichtversicherung
  • Kommunikation und Abstimmung mit Ihrer Haftpflichtversicherung
  • Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegen Ihre Kaskoversichung
  • Durchsetzung Ihrer Ansprüche als Verletzter eines Verkehrsunfall
  • Abwehr unberechtigter Gegenansprüche

In Verkehrsunfallangelegenheiten müssen dem Geschädigten vom Unfallgegner bzw. seiner Haftpflichtversicherung neben den Kosten für den Sachverständigen auch die Kosten des Anwaltes übernehmen. Sind Sie nicht sicher, ob und in welchem Umfang Ihnen Schadenersatzansprüche zustehen, bieten wir gerne eine für Sie kostenlose Erstberatung an. Damit Sie von Beginn an alles richtig machen!

Zudem vertreten wir Sie in Ordnungswidrigkeits- und Bußgeldverfahren, sowie in Verkehrsstrafsachen.

Unsere Rechtsanwaltskanzlei verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Verkehrsrechts. Rechtsanwalt Olaf N. Hagenacker ist seit 2008 Fachanwalt für Verkehrsrecht und Rechtsanwalt Klaus Golland ist seit mehr als 20 Jahren in Verkehrsrechtlichen Angelegenheiten beratend tätig. Wir sind daher Ihr kompetenter Ansprechpartner.

nach oben


Versicherungsrecht

Rechtsanwalt Olaf N. Hagenacker, Fachanwalt für Versicherungsrecht, berät und vertritt Sie gerichtlich und außergerichtlich im Bereich des Versicherungsrechts. Durch Erfahrung, Spezialisierung und eine immer aktuelle Branchenkenntnis kann er Ihnen eine maßgeschneiderte anwaltliche Betreuung garantieren.

Schwerpunkte im Versicherungsrecht:

  • Personenversicherung
    Lebens-, Berufsunfähigkeits-, Unfall- und Krankenversicherung
  • Sachversicherung
    Feuer-, Hausrat-, Wohngebäude-, Einbruchdiebstahl-, Industrielle Sach-, Reise-, Kasko- und Transportversicherung
  • Haftpflichtversicherung
    allg. Haftpflicht-, Betriebs-, Kraftfahrzeug-, Produkt-, Umwelthaftpflicht-
    versicherung sowie berufliche Haftpflichtversicherung für Ärzte, Architekten, Notare, Steuerberater usw.
  • Vermögensschadenversicherung
    Rechtsschutz-, Betriebsunterbrechungs- und Vertrauensschaden-
    versicherung

nach oben